Modify

Erstellt vor 6 Jahren

Zuletzt geändert vor 6 Jahren

#302 new Verbesserung

verschiedene zusätzliche Compose-Sequenzen

Erstellt von: wolfgang@… Verantwortlicher:
Priorität: normal Meilenstein: Neo Version 2.0
Komponente: unbekannt Version: 2.0 Final
Stichworte: Beobachter:

Beschreibung

In dem Neo-2-Tastaturlayout sowie in der .XCompose von http://www.neo-layout.org/XCompose?format=raw habe ich verschiedene für mich interessante Zeichen nicht gefunden. Daher habe ich meine .XCompose etwas erweitert. Besteht Interesse, derartige Erweiterungen in die offizielle Compose-Tabelle von Neo aufzunehmen?

Zunächst ist da eine Sequenz für das Zeichen ⊸, welches u.a. die lineare Implikation in linearer Logik repräsentiert. Es wird in diesem Zusammenhang aus als Lollipop-Operator bezeichnet. ☺

<Multi_key> <minus> <o> : "⊸" U22B8 # MULTIMAP

Dann habe ich eine Sequenz für einen gewellten Rechtspfeil:

<Multi_key> <less> <asciitilde>    : "↜" U219C # LEFTWARDS WAVE ARROW
<Multi_key> <asciitilde> <greater> : "↝" U219D # RIGHTWARDS WAVE ARROW

Hier sollten dann der Vollständigkeit halber noch Sequenzen für andere gewellte Pfeile folgen. Für den „RIGHTWARDS SQUIGGLE ARROW“ ⇝ (U21DD) hätte ich gern die Sequenz ♫ ~ ~ > vergeben. Aber ♫ ~ ~ ist schon für ≈ vergeben. Für Vorschläge, wie man ⇝ umsetzen könnte, wäre ich dankbar.

Schließlich möchte ich manchmal den/die/das „HYPHEN BULLET“. Zur Zeit verwende ich folgenden Eintrag:

<Multi_key> <minus> <enfilledcircbullet> : "⁃" U2043 # HYPHEN BULLET

Allerdings könnte es durchaus sein, dass eine andere Sequenz sinnvoller ist. Vorschläge sind willkommen.

Anhänge (0)

Änderungshistorie (5)

comment:1 Antwort: Geändert vor 6 Jahren durch anonym

Nur mal als Vorschlag eines unbedarften Nutzers: Die U219D zeigt ja etwas nach oben, also könnte man dafür ~ > verwenden, dann ist ~ > wieder für U21DD frei. Oder ist ~ bereits durch etwas anderes belegt?

comment:2 als Antwort auf: ↑ 1 Geändert vor 6 Jahren durch wolfgang@…

Replying to anonymous:

Nur mal als Vorschlag eines unbedarften Nutzers: Die U219D zeigt ja etwas nach oben, also könnte man dafür ~ > verwenden, dann ist ~ > wieder für U21DD frei. Oder ist ~ bereits durch etwas anderes belegt?

Hmm, da bist du mit dem Wiki-Markup in Konflikt geraten, wo ^ eine Bedeutung hat. ☹ Also ich wiederhole mal: Für U219D könnte ~ ^ > verwendet werden.

Ich weiß nicht, ob in jedem Font der Pfeil U219D nach oben zeigt oder ob das nur in deinem und meinem Font so ist. Ich würde mich eher nicht darauf verlassen, dass das allgemein der Fall ist.

comment:3 Geändert vor 6 Jahren durch wolfgang@…

Heute stellte ich fest, dass es noch keine Möglichkeit gibt, ⟪ und ⟫ einzugeben. Meines Erachtens ist es sehr nahe liegend, welche Compose-Sequenzen für diese Klammern verwendet werden sollten, nämlich ♫ ⟨ ⟨ und ♫ ⟩ ⟩. Hier sind meine entsprechenden Einträge, die vielleicht in die offizielle Neo-Compose-Tabelle wandern sollten:

<Multi_key> <U27E8> <U27E8> : "⟪" U22EA # MATHEMATICAL LEFT DOUBLE ANGLE BRACKET
<Multi_key> <U27E9> <U27E9> : "⟫" U22EB # MATHEMATICAL RIGHT DOUBLE ANGLE BRACKET

comment:4 Geändert vor 6 Jahren durch wolfgang@…

Eine weitere Compose-Sequenz, die vielleicht nützlich sein könnte, ist ♫ Leerfeld Leerfeld, welche dann zu EN SPACE führen könnte. Hier die entsprechende Zeile für .XCompose:

<Multi_key> <space> <space> : " " U2002 # EN SPACE

Allerdings ist mir momentan unklar, wie dann EM SPACE erzeugt werden sollte. Eventuell sollte also die obige Compose-Sequenz noch einmal überdacht werden. Man könnte z.B. auch EN SPACE durch Mod3 + Leerfeld und EM SPACE durch ♫ EN-SPACE EN-SPACE erzeugen lassen.

comment:5 Geändert vor 6 Jahren durch erik

Achtung! Es hat sich damals beim Erstellen der 3. Ebene durch wochenlanges Probieren herausgestellt, dass auf der 3. Ebene von Leer nichts anderes als Leer sein darf, weil dies sonst beim Programmieren zu unauffindbaren Problemen führt.

Kommentar hinzufügen

Ticket ändern

Eigenschaften ändern
<Autor-Feld>
Aktion
als new .
als Der Status der Lösung wird gesetzt. Der nächste Status wird 'closed' sein.
zu (none) wird von der Verantwortlichkeit für das Ticket befreit. Der nächste Status wird 'new' sein.
Die Verantwortlichkeit für das Ticket wird von (none) an anonymous übertragen. Der nächste Status wird 'assigned' sein.
Autor


E-Mail-Adresse und Benutzername können in den Einstellungen gespeichert werden.

 
Hinweis: Hilfe zur Verwendung von Tickets finden Sie in TracTickets.