Wiki:ErfahrungsberichtFlorian

(Erfahrungsberichte von Umsteigern)

Florian

Ich schreibe bisher mit 6 Fingern (Zeige-, Mittelfinger und Daumen) und komme auf gut 200Anschläge/min und möchte nun mit dem Zehnfingertippen anfangen.

Nachdem ich schon 2 kurze Versuche mit 10 Finger + QWERTZ hinter habe, suchte ich einen neuen Anreiz um doch noch Maschinenschreiben zu erlernen. Dabei dachte ich zuerst an RISTOME, ganz einfach deshalb, weil es neben Dvorak die einzige alternative Tastaturbelegung ist, von der ich bis dato gehört hatte. Wikipedia sei dank bin nun doch bei NEO gelandet.

Da ich noch nie alle 10Finger zum Tippen verwendet habe, liegen bei mir die Hauptprobleme dabei den kleinen und den Ringfinger gezielt zu benutzen und nicht zwischen die Tasten zu drücken. Außerdem ist es mächtig anstrengend nicht nach unten zu schauen und die Finger auf der Grundstellung zu halten (die ich als ungewohnt, ja sogar unbequem empfinde).

Als Zehnfingerneuling fällt mir so einiges auf, was ich nicht verstehe:

  • Warum sind die Tastenreihen so verschoben? Ich habe zwei einigermaßen symmetrische Hände, warum sind es auf der Tastatur dann nicht auch symmetrische Bewegungsabläufe?
  • Warum hat der Daumen nichts zu tun? Ich habe den Daumen beim 6-Finger-System mit verwendet und neige nun dazu Maschinenschreiben zum 8-Finger-System zu degradieren.

Naja, daran kann NEO auch nichts ändern und ergonomische Tastatur ist bestellt.

Nun zu dem NEO-Tastaturlayout an sich:

08.10.07 Tag 1:

Der Treiber ließ sich problemlos installieren und ich habe Shortcuts für die verschieden Layouts angelegt. Tipp10 runtergeladen und gleich ging es los, bzw. gar nichts mehr. Ich krebste bei 30Anschlägen/min rum und das bei recht vielen Fehlern. Eine Qual nicht nach unten schauen zu dürfen und wenn ich doch nach unten sah brachte mich die QWERTZ-Belegung nur noch mehr durcheinander.

09.11.07 Tag 2:

Nach insgesamt 3h üben bin ich jetzt bei gut 60Anschlägen/min (wenn das Layout angezeigt wird). Fehler werden seltener und ich schau kaum noch nach unten. Nach wenigen Stunden als absoluter Laie schon auf knapp 30% meiner QWERTZ Geschwindigkeit! Was den Schnitt nach oben zieht ist, das wirklich sehr viel mit der Grundlinie geschrieben wird.

Die Hände tun mir aber schon nach recht kurzer Zeit weh. Hoffentlich bringt die bestellte ergonomische Tastatur etwas Linderung.

In vielen Programmen treibt mich NEO zum Wahnsinn weil die ganzen Griffe für die Shortcuts nicht mehr stimmen (z.B. Strg+X/C/V ist nun leider übers ganze Feld verstreut).


Weitere Erfahrungsberichte
Hauptseite

zuletzt geändert vor 11 Jahren Zuletzt geändert am 10.08.2008 22:09:36