Wiki:Neo einrichten

Version 22 (geändert von dennis, vor 10 Jahren) (Diff)

Compose fehlte noch.

Neo einrichten

Jetzt wo Du Neo entdeckt und vielleicht etwas Theorie und ein paar Erfahrungsberichte oder auch ein paar Kapitel aus dem Benutzerhandbuch gelesen hast, ist vielleicht der Wunsch aufgekommen Neo auszuprobieren.

Da nicht alle zukünftigen Benutzer von Neo berufliche Programmierer sind, wurden die folgenden Anleitungen alle möglichst ausführlich geschrieben (falls nicht, bitte ergänzen oder auf der Mailingliste mittels Mail an mailinglist@… beschweren). Außerdem gibt es hier Hilfe: Neo-Hilfe.

Betriebssysteme

Linux

Nicht jeder hat volle Zugriffsrechte (root-Rechte) auf den seinen Linuxrechner (beispielsweise in der Firma oder Universität), daher gibt es eine portable Version mittels xmodmap und eine systemweite mittels setxkbmap. Genaueres im Artikel Neo unter Linux einrichten.

Windows

Auch unter Windows hat nicht jeder vollen Zugriff (Administrator-Rechte) auf den vor ihm stehenden Computer (beispielsweise in der Firma oder Universität), aus diesem Grund gibt es einen portablen Treiber mittels 'Autohotkey' und einen systemweiten, genannt kbdneo2. Los geht es mit der ausführlichen Erklärung im Artikel Neo unter Windows einrichten.

Mac OS X

Wer einen schönen Mac hat, möchte ihn auch schön und einfach bedienen, dazu eignet sich Neo vorzüglich. Siehe dazu Neo auf dem Apple Macintosh einrichten.

FreeBSD

Eins der freiesten Betriebssysteme und an Universitäten nach wie vor verbreitet: FreeBSD. Neo ist auch dafür verfügbar, siehe Neo unter FreeBSD einrichten.

Commodore 64

Da nicht jeder das Geld für einen aktuellen Hochleistungsrechner hat, wurden auch Treiber für immer noch verwendete Computer wie den Commodore 64 geschrieben. Auch hier gibt es eine Anleitung im Artikel Neo auf dem C64 einrichten.

Sonstiges

Compose

Diese Funktion ermöglicht die direkte Eingabe vieler Sonderzeichen, indem ihnen sogenannte Compose-Kombinationen zugewiesen werden. Diese Funktion ist unter mehreren Betriebssystemen umgesetzt, siehe dazu Compose.

Neo immer und überall dabei per USB-Stick

Da auf einer Großzahl der Rechner noch gar kein Neo (Windows) oder nur eine veraltete Version (Linux) vorhanden ist, gibt es die Portable-Version, die man sich auf den USB-Stick kopiert, um diesen einfach nur einzustecken und mit Neo zu schreiben. Siehe dazu Neo für unterwegs.

Bootloader GRUB

Wer schon beim Starten seines Rechners mit Neo arbeiten will und nicht LILO, sondern GRUB verwendet, kann diesem auch Neo beibringen. Die Einrichtung ist dort ganz einfach: Neo im GRUB einrichten.

Tastschreiblernprogramm Ktouch

Für KDE (folglich für Linux aber auch Windows und Mac jeweils in Version 4) gibt es das bekannte Tastschreiblernprogramm Ktouch, wobei in Ktouch 3 schon seit mehreren Jahren die Belegung und Übungen der Neo Version 1 enthalten sind. Um auch Neo 2 lernen zu können, sollte man sich den Artikel Neo einrichten unter Ktouch ansehen. Unter Windows kann alternativ auch Tipp10 ausprobiert werden.


Zur Hauptseite

Anhänge (8)

Alle Anhänge herunterladen als: .zip