Änderungen von Neo unter Linux einrichten/Aktivieren zwischen Version 41 und Version 42


Ignorieren:
Zeitstempel:
01.10.2017 15:23:48 (vor 2 Monaten)
Autor:
ars@…
Kommentar:

Konfiguration für X unter void linux

Legende:

Unverändert
Hinzugefügt
Entfernt
Geändert
  • Neo unter Linux einrichten/Aktivieren

    v41 v42  
    117117==== Nach der Installation – Systemweit ==== 
    118118Hier sollten die Anleitungen für die [wiki:'Neo unter Linux einrichten/xkbmap' xkbmap] (für den X-Server) und die [wiki:'Neo unter Linux einrichten/Konsole' console keymap] ausreichen. 
     119 
     120=== Void Linux === 
     121Unter Void wird neo nicht während der Installation angeboten.  
     122Die keymaps für X sind allerdings schon dabei. Um diese systemweit zu aktivieren, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Häufig wird die Verwendung einer Datei in /etc/X11/xorg.conf.d empfohlen. 
     123 
     124Hierzu muss bei einer neuen void-Installation meist das Verzeichnis /etc/X11/xorg.conf.d erst angelegt werden, z.b. mit  
     125{{{ 
     126sudo mkdir /etc/X11/xorg.conf.d 
     127}}} 
     128 
     129danach legt man in diesem Verzeichnis eine Konfigurationsdatei für’s Keyboard an (z.B. 10-keyboard.conf) und füllt sie sinngemäß mit folgendem Inhalt 
     130{{{ 
     131Section "InputClass" 
     132        Identifier "mein_keyboard_name" 
     133        MatchIsKeyboard "on" 
     134        Option "XkbLayout" "de" 
     135        Option "XkbVariant" "neo" 
     136EndSection       
     137}}} 
     138 
     139Nach dem nächsten Start des Xservers sollte die Tastaturbelegung verfügbar sein. Es kann allerdings sein, dass dennoch beim Start des Displaymanagers (z.B. lxdm) die Belegung neo nicht zur Auswahl steht. Trotzdem wird die Session mit neo als Belegung starten. 
    119140 
    120141=== Gnome ===