Änderungen von Striche zwischen Version 11 und Version 12


Ignorieren:
Zeitstempel:
06.03.2009 18:05:40 (vor 10 Jahren)
Autor:
dennis
Kommentar:

Die Schreibweise U+(Codepoint in Heximal) sollte aus Eindeutikeitsgründen stets bevorzugt benutzt werden.

Legende:

Unverändert
Hinzugefügt
Entfernt
Geändert
  • Striche

    v11 v12  
    99 
    1010Im Unicode ist eine Vielzahl verschiedener Striche definiert. Hier Sepp's Auswahl daraus: 
    11  * ''hyphen-minus'' (002D) Bindestrichminus, Viertelgeviertstrich 
     11 * ''hyphen-minus'' (U+002D) Bindestrichminus, Viertelgeviertstrich 
    1212   * Eierlegende Wollmilchsau: wird als Bindestrich, Minus und sogar als Gedankenstrich verwendet 
    1313   * Als Bindestrich typografisch ok, das eigentliche Zeichen wäre aber der (genauso aussehende) ''hyphen''. 
    1414   * Als Minus typografisch nicht korrekt, beim Programmieren, in Tabellenkalkulationen etc. wird aber das Bindestrichminus und nicht das echte Minus benötigt. 
    1515   * Als Gedankenstrich sollte im Deutschen der ''en-dash'', im Englischen der ''em-dash'' verwendet werden. 
    16  * ''hyphen'' (2010) der „richtige“ Bindestrich 
     16 * ''hyphen'' (U+2010) der „richtige“ Bindestrich 
    1717   * Der Bindestrich unterscheidet sich im Aussehen nicht vom ''hyphen-minus'', ist also typographisch nicht „richtiger“ als das hyphen-minus, denn beide, ‐ und -, sind Viertelgeviertstriche. Die Unterscheidung kommt erst durch die Kodierung durch den Computer zu Stande und ist somit zum Teil künstlich. 
    1818   * Der echte Bindestrich kann nur dann sinnvoll verwendet werden, wenn Wörter zusammengesetzt werden (z.B. Garten‐Tor) – solche Zusammensetzungen sollten aber in der Regel zusammengeschrieben werden (Gartentor). In den wenigen Fällen, in denen der echte Bindestrich „richtiger“ wäre, ist aber auch das Bindestrichminus vertretbar. 
    1919   * Vorsichtig zu verwenden: Da er genauso aussieht, wie das ''hyphen-minus'', entstehen leicht Fehler mit Programmen, die nur das ''hyphen-minus'' erwarten und nicht den echten ''hyphen''. 
    20  * ''non-breaking-hyphen'' (2011) Geschützter Bindestrich 
     20 * ''non-breaking-hyphen'' (U+2011) Geschützter Bindestrich 
    2121   * Zu Empfehlen bei Zusammensetzungen: T‑Punkt, E‑Mail, H‑Milch, U‑Bahn, Make‑up u.ä. 
    22  * ''hyphen-bullet'' (2043) Aufzählungsstrich 
    23  * ''minus sign'' (2212) korrektes Minus (so breit wie Plus-Zeichen) 
    24  * ''soft hyphen'' (00AD) weicher Trennstrich  
     22 * ''hyphen-bullet'' (U+2043) Aufzählungsstrich 
     23 * ''minus sign'' (U+2212) korrektes Minus (so breit wie Plus-Zeichen) 
     24 * ''soft hyphen'' (U+00AD) weicher Trennstrich  
    2525   * um mögliche Worttrennungen anzuzeigen, ermöglicht etwa Silbentrennung bei HTML-Seiten; eine ausführliche Diskussion findet sich hier: [http://www.cs.tut.fi/~jkorpela/shy.html Soft hypen — a hard problem?]  
    26  * ''figure dash'' (2012) ungefähr so breit wie eine Ziffer 
    27  * ''en-dash'' (2013) Gedankenstrich, Halbgeviertstrich (so breit wie das kleine n) 
     26 * ''figure dash'' (U+2012) ungefähr so breit wie eine Ziffer 
     27 * ''en-dash'' (U+2013) Gedankenstrich, Halbgeviertstrich (so breit wie das kleine n) 
    2828   * Kann auch als Aufzählungsstrich verwendet werden 
    29  * ''em-dash'' (2014) Langer Gedankenstrich, Geviertstrich (so breit wie das große M) 
    30  * ''horizontal bar'' (2015): Zitatstrich oder Horizontalstrich 
     29 * ''em-dash'' (U+2014) Langer Gedankenstrich, Geviertstrich (so breit wie das große M) 
     30 * ''horizontal bar'' (U+2015): Zitatstrich oder Horizontalstrich 
    3131   * Wird in Theatertexten und Romanen  für den Beginn der wörtlichen Rede verwendet 
    3232   * Dies kennzeichnet den Wechsel der Sprecher besser als herkömmliche Anführungszeichen